SPD/FGG-Antrag auf Luftfilter abgelehnt

Veröffentlicht am 02.12.2020 in Ortsverein

Unser gemeinsamer Antrag auf Beschaffung von leistungsstarken, geräuscharmen, mobilen Luftfiltern für Einrichtungen der Gemeinde (Schulen, Kitas, Verwaltung) wurde geschlossen von CSU, FW und Teilen der Grünen abgelehnt. Meine Argumente konnten nicht überzeugen, damit bleiben Kinder und Bedienstete aus meiner Sicht weiterhin "Versuchskannickel" einer zwangshaften Öffnungspolitik.
Hier eine Stellungnahme im Vorfeld der Abstimmung:

Über den Wirkungsgrad von Luftfiltern wird in der Wissenschaft rege diskutiert. Sowohl der Bürgermeister, als auch ich haben den Kolleginnen und Kollegen wissenschaftliche Beiträge dazu zukommen lassen. Eines aber wird aus allen Beiträgen klar: Luftreinigungsfilter wirken! Allein der Wirkungsgrad wird diskutiert. Warum sonst wird von allen Wissenschaftlern diese Methode mit Luftfiltern zumindest für schlecht oder nicht durch Fenster lüftbare Räume propagiert. Doch wohl nur, weil eine Wirksamkeit erkannt wird.
Wie bei allen Corona-Maßnahmen stellt sich auch bei unserem Thema die Frage der Zumutbarkeit und der Verhältnismäßigkeit.
Der beste Virenschutz wäre, jeden einzelnen alleine in ein Kämmerchen zu sperren und so jeden Kontakt zu vermeiden. Das aber ist für die allermeisten in unserer Gesellschaft weder verhältnismäßig noch zumutbar. Man geht also mit den derzeitigen Maßnahmen immer zu Gunsten der Zumutbarkeit ein Risiko ein.
Das gilt auch für die Schulen. Würde man niemanden in die Schulgebäude lassen, wie im Frühjahr, läge das Risiko der Ansteckung bei Null. Das wäre doch super! Das aber ist verschiedenen Gruppen, Kindern, Lehren, Eltern, der ganzen Gesellschaft eben, nicht zumutbar. Man geht also bewusst mit dem Präsenzunterricht in der Schule ein Risiko ein. Allgemein akzeptiert!
Wir aber, die SPD/FGG Fraktion, möchte dieses Restrisiko mit Hilfe technischer Möglichkeiten für die Kinder und Bediensteten in Schulen und Kitas zumindest minimieren, weshalb ich euch um die Unterstützung unseres Antrages bitten möchte.

 

Europa

Bund

Für die Oberpfalz im Bundestag:

Uli Grötsch

 

Bayern

Mission #SozialundKlimaneutral: Unser Plan für eine soziale Klimawende in Bayern SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Für die Oberpfalz im Landtag:

Reinhold Strobl 

 

Umfrage

Soll das Gewerbegebiet für den Einzelhandel Richtung Thannhausen bzw. Sulzkirchen erweitert werden

Umfrageübersicht

Soll im Zuge der Sanierung der Allee zur Wallfahrtskirche zwischen dem Flubereinigungsdenkmal und der Wallfahrtskirche ein (Bedarfs-)Autoparkplatz angelegt werden?

 

Counter

Besucher:193043
Heute:6
Online:1