[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des SPD Ortsvereins Freystadt. :

Schön, dass Sie den Weg auf unsere Homepage gefunden haben. Ich darf Sie im Namen des Ortsvereins Freystadt herzlich begrüßen und Ihnen viel Spaß beim Informieren über unseren OV wünschen. Ihr Stefan Großhauser OV-Vorsitzender

Eines unserer wichtigsten Wahlversprechen, neben der Verhinderung der Stromtasse, sehen wir seit dem 03.11.2015 leider sehr gefährdet - für den Erhalt der Schule in Möning zu kämpfen. Nicht, weil wir unsere Meinung geändert hätten,  das überlassen wir den anderen, nein, weil die Stadtratsmehrheit (A. Dorr, H. Kerl, M. Englmann, X. Großhauser, L. Schöll, H. Schöll, R. Schick, R. Schiener, A. Ferschl, T. Pietsch - alle CSU und die "Orangenverteiler und Umfaller" von den Freien Wählern - M. Penkala, R. Hackner, S. Regensburger und A. Köbler einer Einhäusigkeit der Martinischule zugestimmt hat. Damit stirbt wohlmöglich nach 413 Jahren durchgängiger Beschulung die Bildungseinrichtung im Ortsteil Möning.

Untersützen Sie unsere Mitstreiter gegen die "Monstertrasse" Lukas Lebherz und Philipp Eisinger. Der Link führt sie zur Homepage.

https://www.facebook.com/pages/Freystadt-gegen-die-Stromtrasse/591521304266948?fref=photo

Der SPD-Ortsverein Freystadt gestaltet das Leben in der Stadt mit. Dafür wurden mit Lukas Lebherz  (Freystadt) und Stefan Großhauser (Möning 09179/2805) zwei "Genossen" in den hiesigen Stadtrat gewählt, die Ihnen als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung stehen. Seit Mai vertreten diese zwei SPD-Stadträte die Interessen der Bürger im Stadtrat. Über "Kontakt" im linken Block erreichen Sie den SPD Ortsverein über das Netz. Möchten Sie uns per E-Mail erreichen, so können Sie dies über folgende Adresse tun: s.grosshauser(at)web.de Gerne dürfen Sie sich auch bei Angelegenheiten, die den Landkreis betreffen, an den Kreisrat Stefan Großhauser wenden. Hier geht es zum Ergebnis der Stadtratswahl 2014.

Hier das Freystädter Bundestagswahlergebnis Hier das Freystädter Landtagswahlergebnis.

 

Topartikel Ortsverein; SPD OV Freystadt hat neue Vorstandschaft :

Bei der Mitgliederversammlung am 20.06.2016 wurde auch eine neue Vorstandschaft gewählt.

Vorsitzender bleibt Stefan Großhauser. Neu an seine Seite als Stellvertreter wurde Florian Hilpert gewählr. Schriftführerin bleibt Anna Keeler, auch Klaus Franz wurde als Kassier bestätigt. Neu als Beisitzer stellte sich Lukas Lebherz zur Verfügung.

Deligierte für die Bundeswahlkreiskonferenz wurde Anna Kessler, Stefan Großhauser macht ihren Stellvertreter.

Veröffentlicht am 21.06.2016

 

Der SPD-Ortsverein Freystadt wählte im Rahmen seiner Mitgliederversammlung die komplette Vorstandschaft neu. Zuvor jedoch gab der amtierende Ortsvorsitzende Stefan Großhauser Rechenschaft über die zurückliegende Periode. 

Veröffentlicht am 21.06.2016

 

Die Situation der Handwerksbetriebe im Landkreis Neumarkt ist beachtlich, erklärte der Vorstand der Kreishandwerkerschaft Gerhard Ulm bei einem Informationsgespräch mit der SPD Kreistagsfraktion. Der Landkreis Neumarkt weise beindruckende Handwerksdaten im bayernweiten Vergleich auf, so ist der Landkreis Neumarkt Spitzenreiter beim Umsatz mit 2,6 Milliarden Euro. Fast jeder zweite Auszubildende hatte im Handwerk seine Ausbildung im Landkreis abgeschlossen. Und erfreulicherweise steige die Zahl der Ausbildungsverträge, es gebe wieder einen Trend zur beruflichen Bildung, erklärte Ulm. Den Sprecher der SPD Kreistagsfraktion Dirk Lippmann beeindruckte, dass jedes Handwerksunternehmen im Landkreis durchschnittlich knapp 2 Millionen Euro Jahresumsatz erwirtschafte.

 

Veröffentlicht am 10.06.2016

Bereits vor zwei Wochen hatte Bürgermeister Helmut Himmler massive Kritik an der Förderkulisse des aktuellen Förderprogrammes für kommunale Investitionen KIP geübt.  Es sei nicht hinnehmbar, dass die Städte, Märkte und Gemeinden  aus dem Landkreis und der Landkreis als Gebietskörperschaft selbst  keinen Cent aus diesen vom Bund zur Verfügung gestellten Geldern bekomme.

Dies sei möglich, weil man „seltsame Kriterien“ für die Fördergebiete festgelegt habe mit der Folge, dass keine einzige Kommune aus dem Landkreis zum Zuge kommt und der Geldsegen mit einem erfreulichen Volumen von 58 Millionen Euro allein für die Oberpfalz komplett quasi um den  Landkreis Neumarkt gelenkt und in anderen oberpfälzer Kommunen großzügig verteilt werde.

 

 

Veröffentlicht am 08.06.2016

Jede Gemeinde im Landkreis habe gerade hinsichtlich der Aufgabenstellungen energetische Sanierung und barrierefreie Gestaltung von Gebäuden und Plätzen gewaltige Aufgaben vor sich und da bräuchte man die Gelder aus diesem Förderprogramm dringend.

Der Landkreis Neumarkt habe  nach Aussagen Himmlers aktuell eine Steuerkraft von 843 Euro je Einwohner und liegt damit deutlich unter dem Landesdurchschnitt Bayern in Höhe von 943 Euro je Einwohner. Auch bei der sog. Umlagekraft liegt Neumarkt mit 957 Euro je Einwohner unter dem Bayerndurchschnitt von 1.066 Euro je Einwohner.

Der Berger Bürgermeister Helmut Himmler (SPD) und Sprecher der „Zukunftsregion Schwarzachtalplus“ mit Kommunen aus den Landkreisen Nürnberger Land und Neumarkt übte bei der letzten Sitzung des SPD-Kreisvorstands   Kritik an der Förderkulisse des aktuellen Förderprogrammes für kommunale Investitionen, denn es sei grotesk, dass aus den beiden Landkreisen lediglich der Markt Feucht in das Fördergebiet aufgenommen worden sei. Alle anderen Städte, Märkte und Gemeinden  bekommen keinen Cent aus diesen vom Bund zur Verfügung gestellten Geldern.

 

Veröffentlicht am 04.06.2016

Wie die Jahre zuvor auch, trafen sich Mitgieder uns Sympathuiesanten der Freystädter SPD auf dem Volksfest. Es war wieder ein interessanter Meinungsaustausch zwischen den Generationen.

Veröffentlicht am 28.05.2016

Wie die Jahre zuvor auch, trafen sich Mitgieder uns Sympathuiesanten der Freystädter SPD auf dem Volksfest. Es war wieder ein interessanter Meinungsaustausch zwischen den Generationen.

Veröffentlicht am 28.05.2016

Lippmann

„Eine gelungene Integration braucht vieles, aber vor allem Zeit“, erklärte die Geschäftsstellenleiterin der Agentur für Arbeit in Neumarkt Monika Auerbach. Die SPD Kreistagsfraktion mit ihrem Sprecher Dirk Lippmann hatte Auerbach zu einem Informationsgespräch eingeladen, um sich über die aktuelle Situation und Integration der Flüchtlinge in den lokalen Arbeitsmarkt ein Bild zu machen.
 

 

Veröffentlicht am 24.05.2016

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.